Junge Talente Die Stipendiaten

Violine Samuel Nebyu

Der äthiopisch-ungarische Geiger Samuel Nebyu ist als Solist bei internationalen Musikfestivals aufgetreten sowie in Konzertsälen wie dem Wiener Musikverein, der Berliner Philharmonie, dem KKL in Luzern, der Carnegie Hall und Alice Tully Hall in New York, der Walt Disney Concert Hall in Los Angeles, dem Wallis Annenberg Center in Beverly Hills, der Verizon Hall und dem Perelman Theater in Philadelphia, der Abravanel Hall in Salt Lake City, dem BOZAR in Brüssel, dem Peles-Palast in Rumänien, dem Mozarteum in Salzburg, dem Tel Aviv Museum of Arts, der Crown Hall in Jerusalem, dem Teatro Colón in Buenos Aires, Teatro Mayor in Kolumbien, Gran Teatro Nacional in Peru und der Zentralen Konzerthalle in Astana, Kasachstan.

Samuel Nebyu ist mit der Brüsseler Philharmonie, der Philharmonie Bacau, der Ion Dumitrescu Philharmonie, dem Kammerorchester der Wallonie, dem Eurasian Symphony Orchestra, dem Kammerorchester iPalpiti und mit Anne-Sophie Mutters Virtuosi aufgetreten. Seine erste CD, Music by Composers of African Descent, wurde vom Label BCM+D herausgebracht und von den Radiostationen WRTI in Philadelphia und WQXR in New York zum „Album der Woche“ erklärt. Samuel Nebyu ist ebenfalls der Solist auf einer weiteren CD, Majestic Classics, auf der er Mozarts Sinfonia Concertante mit dem Kammerorchester iPalpiti und dem Bratscher Juan Miguel Hernandez aufführt. 2019 war er der Solist einer Aufführung des Konzerts Singing Rooms für Violine, Chor und Orchester von Jennifer Higdon in der Verizon Hall in Philadelphia; im selben Jahr gab er ein Rezital mit Lambert Orkis in der Rock Hall in Philadelphia.

Samuel Nebyu wurde von der Stadt Los Angeles belobigt, nachdem er 2019 in der Walt Disney Hall gespielt hatte. Im Oktober 2019 nahm Samuel Nebyu mit Anne-Sophie Mutters Virtuosi an der sechsten Konzerttournee dieses exklusiven Solistenensembles teil. Dabei spielte er Mendelssohns Oktett und Bachs Konzert für zwei Violinen gemeinsam mit Anne-Sophie Mutter. Im Januar 2021, also während des Lockdowns, gab Samuel Nebyu ein Rezital mit Charles Abramovic am Martin Luther King Jr. Day in Philadelphia, das im Los Angeles County Museum of Art gestreamt wurde. Vor kurzem war er einen Monat lang mit Anne-Sophie Mutter und Mutters Virtuosi auf Europatournee und trat bei 19 Konzerten in Dänemark, Deutschland, Frankreich, Luxemburg, Österreich und in der Schweiz auf. Dabei hatte Samuel Nebyu das Privileg, die Schweizer Erstaufführung von Unsuk Chins Gran Cadenza für zwei Geigen gemeinsam mit Anne-Sophie Mutter im KKL Luzern zu geben. Am 1. September 2022 wird er beim Luzern Festival mit dem Pianisten Charles Abramovic auftreten, wobei sie ein Programm von PoC-Komponisten spielen, darunter ein Werk, das für Samuel Nebyu geschrieben wurde: Grey Fireworks von Tyson Davis.

Webseite

Mai 2022

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Webung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn sie "Cookies zulassen" klicken und damit fortfahren diese Webseite zu nutzen.

Cookies zulassen Datenschutzerklärung