Der Weg zum Stipendium So wird man Stipendiat

„Musik berührt nur, wenn sie eine Geschichte erzählt. Und heranwachsenden Geschichtenerzählern bin ich auf der Spur!“ — Anne-Sophie Mutter

Die Anne-Sophie Mutter Stiftung fördert ausschließlich hochbegabten Solistennachwuchs in den Fächern Violine, Bratsche, Cello und Kontrabaß. Die Stipendiaten werden jeweils von Anne-Sophie Mutter persönlich ausgewählt. Als künstlerischer Beirat steht ihr der Cellist Lynn Harrell beratend zur Seite. Ein Auswahlverfahren im Sinne eines Wettbewerbs gibt es nicht. Bewerbungen werden ganzjährig angenommen und zeitnah bearbeitet.

Wer eine solistische Karriere anstrebt, nicht älter als 21 Jahre ist und sich um Förderung durch die Anne-Sophie Mutter Stiftung bewerben möchte, schickt bitte:

  • ein aktuelles Videoband oder DVD vorzugsweise mit Werken von J.S. Bach, W. Mozart und L. v. Beethoven

  • einen künstlerischen Lebenslauf und

  • ein aktuelles Empfehlungsschreiben des Lehrers

  • die aktuelle Repertoire- und Konzertliste

  • sowie ein persönliches Anschreiben mit einer kurzen Erläuterung des konkreten Anliegens direkt an:

Anne-Sophie Mutter Stiftung
Ismaninger Straße 75 D-81675 München
Tel. +49 89 - 98 10 45-79 Fax +49 89 - 98 10 45-78
E-Mail: Stiftung(at)Anne-Sophie-Mutter.de

Anhand der eingehenden Materialien entscheidet Anne-Sophie Mutter persönlich, ob der Kandidat zum Vorspiel eingeladen wird. Wer als Stipendiat aufgenommen wird, erhält eine individuell auf seine Bedürfnisse eingehende Förderung. „Anstatt festgefügte Regeln aufzustellen, die unflexibel machen, liegt mir daran, jedem das zu geben, was er benötigt“, erklärt Anne-Sophie Mutter das Stipendienprogramm.

Diese Webseite benutzt Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu verbessern. Akzeptieren Ablehnen