Ein Resümee des 20. Jahrhunderts – 2000 Back to the Future

Back to the future

Die Programme Back to the future

Back to the Future - nennt Anne-Sophie Mutter ihren fünfteiligen Konzertzyklus, mit dem sie retrospektiv und zukunftsweisend zugleich dem Konzertbesucher im Jahr 2000 ein Kaleidoskop der Violingeschichte des 20. Jahrhunderts vermittelte. Das Programm bestritt sie gemeinsam mit Kurt Masur, dem New York Philharmonic Orchestra (in London, Frankfurt und Stuttgart ist es das London Symphony Orchestra) und ihren Kammermusikpartnern Lambert Orkis (Klavier) und Daniel Müller-Schott(Cello).

Konzert 1

Prokofjew: "Romeo und Julia", Suite Nr. 1 op. 64a (1936) (Auszüge); Berg: Konzert für Violine und Orchester (Dem Andenken eines Engels) (1935); Sibelius: Konzert für Violine und Orchester d-Moll op.47 (1903)

Konzert 2

Lutoslawski: Partita für Violine und Orchester mit obligatem Klavier (1986/87); Interludium für Orchester (1989), "Chain II" Dialog für Violine und Orchester (1984/85); Bernstein: Serenade für Solovioline und Orchester (1954); Gershwin: Porgy and Bess - Suite (1935)

Konzert 3

 Rihm: "Gesungene Zeit" - Musik für Violine und Orchester (1991/92); Ravel: "La Valse" (1919); Penderecki: Konzert für Violine und Orchester Nr. 2 (1992-1995); Strauss: "Till Eulenspiegels lustige Streiche" - Sinfonische Dichtung op.28 (1894/1895).

Recital I

Webern: Vier Stücke für Violine und Klavier op.7 (1910); Respighi: Sonate für Violine und Klavier h-moll ( 1916-17); Crumb: Four Nocturnes (1964); Bartók: 2. Sonate für Violine Klavier (1921-22); Ravel: Tzigane - Konzertrhapsodie für Violine und Klavier (1924).

Recital II

Pärt: "Fratres" - für Violine und Klavier (1980); Schostakowitsch: Trio für Klavier, Violine und Violoncello Nr. 2 e-moll op.67 (1944); Strawinsky: Suite italienne - für Violine und Klavier (1925); Penderecki: Sonate für Violine und Klavier, Uraufführung am 29. April in London.

  • Back To The Future
    Back To The Future
    Bartók, Berg, Lutosławski, Moret, Penderecki, Ravel, Rihm, Sibelius, Stravinsky

    BBC Symphony Orchestra, Boston Symphony Orchestra, Chicago Symphony Orchestra, London Philharmonic Orchestra, London Symphony Orchestra, André Previn, Staatskapelle Dresden, Wiener Philharmoniker, Anne-Sophie Mutter, Lambert Orkis

Diese Webseite benutzt Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu verbessern. Akzeptieren Ablehnen