2009

Erstaufführung in Deutschland und Spanien von Gubaidulinas In tempus praesens. Tourt in Deutschland und in der Schweiz mit dem Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR unter Previn; spielt Mendelssohns Violinkonzert in New York mit dem New York Philharmonic Orchestra unter der Leitung von Masur, auf Europatournee mit den Osloer Philharmonikern unter Saraste, in Kanada mit dem Orchestre symphonique de Montréal unter Frühbeck de Burgos und in San Francisco mit dem San Francisco Symphony Orchestra unter Tilson Thomas. In der Carnegie Hall Uraufführung von Previns Zweitem Klaviertrio mit Previn und Harrell und von Previns Konzert für Violine und Viola mit Bashmet und dem Orchestra of St. Luke's unter Previns Leitung. Veröffentlichung der Aufnahme von Mendelssohns Violinkonzert mit dem Gewandhausorchester Leipzig unter Masur und Kammermusikwerken von Mendelssohn begleitet von Previn und Harrell.

Veröffentlichungen im Jahr 2009

  • Felix Mendelssohn
    Felix Mendelssohn
    Mendelssohn

    Anne-Sophie Mutter, André Previn, Gewandhausorchester Leipzig, Kurt Masur, Lynn Harrell

2008

Anne-Sophie Mutter erhält den internationalen Ernst von Siemens Musikpreis.  

2008 konzertiert Anne-Sophie Mutter in Asien, Europa und Nordamerika: So spielt sie auf einer Europatournee in memoriam des 100. Geburtstags von Herbert von Karajan das Beethoven Violinkonzert. Gemeinsam mit dem Pianisten Lambert Orkis führt sie in den USA sowie in Deutschland Brahms Violinsonaten auf und auf ihrer Asien-Tournee spielt sie "Die vier Jahreszeiten" von Antonio Vivaldi. In einer kammermusikalischen Besetzung der Extra-Klasse spielt die Geigerin gemeinsam mit Yury Bashmet und Lynn Harrell Beethoven-Streichtrios. Auf einer weiteren USA-Tournee stehen Bach Violinkonzerte auf dem Programm.

Veröffentlichungen im Jahr 2008

  • Gubaidulina, Bach: GUBAIDULINA In tempus praesens
    Gubaidulina, Bach: GUBAIDULINA In tempus praesens
    Bach, Gubaidulina

    London Symphony Orchestra, Valery Gergiev, Trondheim Soloists, Anne-Sophie Mutter

2007

Anne-Sophie Mutters Konzertkalender 2007, der sie durch 13 Länder führt, umfasst verschiedene Schwerpunkte: Auf einer Europatournee mit den Trondheimer Solisten spielt sie Violinkonzerte von Johann Sebastian Bach – und hat zudem die musikalische Leitung inne. Das Bach Doppelkonzert führt sie gemeinsam mit Stipendiaten ihrer Stiftung auf. Die jungen Solisten können sich damit erstmals einem internationalen Publikum präsentieren.

Mit zwei Uraufführungen bringt Anne-Sophie Mutter 2007 neues Repertoire in den Konzertsaal: Im April spielt sie in Boston gemeinsam mit Roman Patkolò und dem Boston Symphony Orchestra das Doppelkonzert für Violine und Kontrabass von Sir André Previn unter dessen Leitung. Das Werk entstand im Auftrag des „Freundeskreises der Anne-Sophie Mutter Stiftung e.V.“

Im August folgt bei den Luzerner Festspielen die Uraufführung des Anne-Sophie Mutter gewidmeten Violinkonzertes von Sofia Gubaidulina unter der Leitung von Sir Simon Rattle und den Berliner Philharmonikern. Das Violinkonzert war Auftrag von Paul Sacher.

Neben dem großen Bach-Schwerpunkt und den beiden Uraufführungen stehen u.a. die Violinkonzerte von Beethoven, Berg, Brahms, Mozart, Previn und Tschaikowsky auf ihrem Programm 2007, die sie mit dem Concertgebouw Orchester, London Philharmonic Orchestra, New York Philharmonic, Philadelphia Orchestra und dem Orchestre National de France spielen wird. Ihre Partner am Dirigentenpult: Christoph Eschenbach, James Levine, Lorin Maazel, Kurt Masur und Sir André Previn.

30-jähriges Jubiläum ihres Salzburg-Debüts: 1977 mit dem Berliner Philharmonischen Orchester unter der Leitung von Herbert von Karajan

Veröffentlichungen im Jahr 2007

  • Simply Anne-Sophie
    Simply Anne-Sophie
    Beethoven, Brahms, Gershwin, Kreisler, Massenet, Mozart, Previn, Sarasate, Vivaldi

    London Philharmonic Orchestra, Anne-Sophie Mutter, New York Philharmonic Orchestra, Lambert Orkis, André Previn, Wiener Philharmoniker, Trondheim Soloists
  • Mozart: Klaviertrios
    Mozart: Klaviertrios
    Mozart

    Daniel Müller-Schott, Anne-Sophie Mutter, André Previn

2006

Anlässlich von Mozarts 250. Geburtstag ist diese Spielzeit eine umfassende Hommage an den Komponisten und seine Violinwerke. Nach der Veröffentlichung der fünf Konzerte und der Sinfonia concertante im Herbst 2005 spielt Anne-Sophie Mutter mit Lambert Orkis (Klavier) die Violinsonaten auf einer Tournee, die von Europa in die USA und nach China, Japan, Korea und Taiwan führt (die Aufnahme des Programms wird im August 2006 veröffentlicht); mit André Previn (Klavier) und Daniel Müller-Schott (Cello) führt sie Mozarts Klaviertrios in Deutschland, Dänemark, der Schweiz und Polen auf (die Liveaufnahme wurde im Januar 2006 veröffentlicht).

Auf ihrem Programm stehen zudem die Violinkonzerte von Beethoven, Previn und Korngold, die sie unter Leitung von Previn mit dem London Philharmonic Orchestra und den Osloer Philharmonikern spielt; hinzu kommt das Beethoven-Konzert mit Kurt Masur und dem London Philharmonic Orchestra.

Bei weiteren Konzerten im Rahmes des Mozart-Jahres leitet Anne-Sophie Mutter das Tivoli Symphony Orchestra, das London Philharmonic Orchestra und das Guangzhou Symphony Orchestra.

Beim Lucerne Festival 2006 feiert sie das 30-jährige Jubiläum ihres Konzertdebüts.

Veröffentlichungen im Jahr 2006

  • Mozart: Die Violinsonaten
    Mozart: Die Violinsonaten
    Mozart

    Anne-Sophie Mutter, Lambert Orkis
  • Mozart: Die Violinkonzerte
    Mozart: Die Violinkonzerte
    Mozart

    Anne-Sophie Mutter, Camerata Salzburg
  • Mozart: Die Violinsonaten
    Mozart: Die Violinsonaten
    Mozart

    Anne-Sophie Mutter, Lambert Orkis
  • Mozart: Klaviertrios
    Mozart: Klaviertrios
    Mozart

    Anne-Sophie Mutter, André Previn, Daniel Müller-Schott

2005

mit dem Bratschisten Yuri Bashmet
mit dem Bratschisten Yuri Bashmet
mit Sir André Previn und Müller-Schott
mit Sir André Previn und Müller-Schott

Anlässlich von Mozarts 250. Geburtstag im Jahr 2006 ist diese Spielzeit eine umfassende Hommage an den Komponisten und seine Violinwerke. Anne-Sophie Mutter spielt und leitet die fünf Konzerte und die Sinfonia concertante für Geige und Bratsche (mit dem Bratschisten Yuri Bashmet) mit der Camerata Salzburg und dem London Philharmonic Orchestra (mit dem sie die Werke auch aufgenommen hat, Veröffentlichung im Herbst 2005). Für 2006 sind Aufnahmen der Violinsonaten und eine Live-Aufnahme der Klaviertrios vorgesehen.

Auf ihrem Programm stehen zudem die Violinkonzerte von Beethoven, Previn und Korngold, die sie unter Leitung von Previn mit dem London Philharmonic Orchestra und den Osloer Philharmonikern spielt.

Bei der Verleihung der Echo-Preise im Oktober 2005 wird Anne-Sophie Mutter zur »Instrumentalistin des Jahres« gekürt (für ihre Aufnahme der Konzerte von Tschaikowsky und Korngold), ihre CD mit Werken von Dutilleux, Bartók und Strawinsky erhält den Preis als »Welt-Ersteinspielung des Jahres«.

Grammy 2005 für André Previn: Violin Concerto, Leonard Bernstein: Serenade

Echo Klassik Deutscher Musikpreis für Tchaikovsky/Korngold Violinkonzerte

Veröffentlichungen im Jahr 2005

  • Mozart: Die Violinkonzerte, Sinfonia Concertante
    Mozart: Die Violinkonzerte, Sinfonia Concertante
    Mozart

    London Philharmonic Orchestra, Anne-Sophie Mutter, Yuri Bashmet
  • Dutilleux, Bartók, Strawinsky
    Dutilleux, Bartók, Strawinsky
    Bartók, Dutilleux, Stravinsky

    Orchestre National De France, Philharmonia Orchestra, Boston Symphony Orchestra, Kurt Masur, Paul Sacher, Seiji Ozawa, Anne-Sophie Mutter

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Webung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn sie "Cookies zulassen" klicken und damit fortfahren diese Webseite zu nutzen.

Cookies zulassen Datenschutzerklärung